side-area-logo

      Jahresbericht 2016

                 Eine wichtige Akteurin im Gesundheitswesen

Jahresbericht als PDF

«Grosse Sorgen bereitet uns die Tatsache, dass in der Schweiz immer noch viel zu viele Jugendliche mit dem Rauchen beginnen.»

Prof. Dr. med. Rolf A. Streuli, Präsident Lungenliga Schweiz

Organisation

«Jedes Jahr erkranken mehr Menschen an einer chronischen Atemwegs- oder Lungenkrankheit. Dies stellt die Lungenliga vor einige Herausforderungen.»

Sonja Bietenhard, Direktorin der Lungenliga Schweiz

«Die umfassende Beratung von chronisch lungenkranken Menschen in allen Lebenslagen ist das Alleinstellungsmerkmal der Lungenliga.»

Patrick Althaus, Projektleiter Integrierte Beratung

«Wir wollen nicht nur der günstigste Anbieter von Homecare-Dienstleistungen in der Schweiz sein, sondern vor allem der Beste.»

Philippe Giroud, Bereichsleiter Integrierte Beratung, stv. Direktor der Lungenliga Schweiz

«Der Einsatz von Technologie im Gesundheitswesen soll nicht unser Tun und Handeln bestimmen, sondern unsere Arbeit erleichtern.»

Dominik Hirt, Bereichsleiter ICT

«Das Parlament lehnte den Entwurf zum Tabakproduktegesetz ab. Ein wirksamer Jugendschutz ist damit in die Ferne gerückt.»

Elena Strozzi, Bereichsleiterin Politik, Gesundheitsförderung und Kommunikation

«Wir wollen einen Beitrag zur frühzeitigen Erkennung von Lungenkrankheiten und deren effektiver Behandlung leisten. Seit 2013 vergeben wir jährlich Forschungsgelder und sind stolz, eine Auswahl an innovativen Forschungsprojekten unterstützen zu können.»

Jenny Herzog, Leiterin Forschungssekretariat

«Dank der intensiven Zusammenarbeit mit allen involvierten Parteien konnte ein grosser Schritt in Richtung einer gesamtschweizerisch einheitlichen und qualitativ hochstehenden Therapiebetreuung in der Heimbeatmung gemacht werden.»

Carol Moser, Projektleiter Integrierte Beratung

«Tuberkulose ist eine gut heilbare Krankheit, die aber leider immer noch jedes Jahr für 1,8 Millionen Menschen den Tod bedeutet, weil der Zugang zur medizinischen Versorgung nicht gewährleistet ist.»

Jean-Marie Egger, stellvertretender Bereichsleiter Integrierte Beratung

«Das Ziel der Lungenliga ist es, unsere Kunden und Partner zufriedenzustellen. Mit der Pneumologenbefragung haben wir die Zufriedenheit unserer wichtigsten Zuweiser abgefragt und stellen nun sicher, dass wir ihre Anregungen aufnehmen und unser Angebot stetig weiterentwickeln.»

Fabian Putzing, Führungssupport

«Es war ein sehr abwechslungsreicher, interessanter Kurs. Ich freue mich auf den Transfer in den Alltag.»

Kursteilnehmerin

«Die Freude der Personen, die an den Luftholtagen teilnehmen, ist buchstäblich sichtbar, ihre Gesichter wirken entspannter und sie strahlen mehr Lebensfreude aus. Das ist es, was mich
zutiefst berührt.»

Nadia Schawalder, Verantwortliche Luftholtage

«Kürzlich haben zwei Lernende aus meiner Klasse in der Pause von sich aus über die SMS geredet, welche sie von ready4life erhalten. Es ging ums Berechnen der Kosten für Zigaretten. Das hat den beiden hör- und sichtbar Eindruck gemacht. Das Ganze scheint also gut anzukommen.»

Lehrer aus Liestal, dessen Klasse bei ready4life mitgemacht hat

«Mehr als 60% der asthmakranken Menschen wenden ihre Medikamente nicht richtig an und leiden darum stärker unter ihrer Krankheit. Nur dank Spenden war es uns 2016 möglich, hier Aufklärung zu leisten.»

Remo Gubler, Abteilungsleiter Public Fundraising

«Je umfangreicher die Kenntnisse der Betroffenen über Asthma sind, desto besser gelingt das Selbstmanagement. Die praktische Schulungsbroschüre stellt somit ein wertvolles Hilfsmittel für Patienten sowie Angehörige dar.»

Valérie Rohrer, Projektleiterin Kommunikation

«Über 61 000 Höhenmeter sind Mitarbeitende und Geschäftspartner der Lungenliga am Benefiz-Velomarathon Race for Life gefahren. Dabei haben sie rund 20 000 Franken gesammelt.»

Monique Sturny, Projektleiterin Sponsoring

«Wir bieten schwer lungenkranken Menschen erholsame Ferientage, klären über Risiken für Lungenkrankheiten auf und fördern die Lungenforschung. All dies ist nur möglich dank der Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender. Ganz herzlichen Dank!»

Ursula Luder, Bereichsleiterin Fundraising

«Den wichtigsten Aktivposten findet man nicht in der Bilanz, sondern unter ‹Personal› in der Erfolgsrechnung.»

Claudio Luigi Ferrante, Bereichsleiter Finanzen und Administration

«Das Facebook-Projekt ‹J’arrête de fumer› ermutigt ein breites Publikum zu einem Rauchstopp, indem es die Stärke dieser sozialen Plattform nutzt, die es erlaubt, einer grossen Masse personalisierte Ratschläge zu erteilen.»

Jean-Bernard Moix, Geschäftsführer der Lungenliga Wallis

Impressum

Jahresbericht als PDF

Lungenliga Schweiz
Chutzenstrasse 10
3007 Bern
Tel. 031 378 20 50
Fax 031 378 20 51
info@lung.ch
www.lungenliga.ch

Spendenkonto PK 30-882-0

Bilder: Bernard Meier, Ligue pulmonaire genevoise; Isabelle Schönholzer; Lungenliga Schweiz